Anzeige

Wohnen im Alter: Privates Zuhause oder Heim?

Vier Prozent der Schweizerinnen und Schweizer über 65 leben derzeit in einem Heim, 96 Prozent zuhause. Wie möchten Sie oder Ihre Angehörigen im Alter versorgt werden? David Aegerter, Experte für Seniorenbetreuung, rät zu rechtzeitiger Information und gibt hilfreiche Tipps.

Eine 24-Stunden-Betreuung ermöglicht hilfsbedürftigen Senioren, im eigenen Daheim zu bleiben und gibt Angehörigen die Sicherheit, dass ihre Lieben in guten Händen sind.

7.11.2021

Herr Aegerter, was ist für Senioren besser: vertrautes Zuhause oder Rundum-die-Uhr-Betreuung im Heim?

Pauschal besser oder schlechter gibt es nicht. Es gibt nur die individuell richtige Lösung. Um diese zu finden, müssen sich Senioren und ihre Angehörigen Fragen stellen, z. B.: Wie viel und welche Art der Unterstützung ist nötig? Was wünschen wir uns und welche Optionen sind realisierbar?

Was meinen Sie mit «realisierbar»?

Angehörige, die die Betreuung übernehmen möchten, müssen sich unbedingt über den zeitlichen Aufwand im Klaren sein. Oder Senioren, die zuhause gepflegt werden wollen, über die erforderlichen Wohnverhältnisse.

David Aegerter ist Regionalleiter der Region Mittelland bei Home Instead.
David Aegerter ist Regionalleiter der Region Mittelland bei Home Instead.

Welche Voraussetzungen müssen die eigenen vier Wände im Alter erfüllen?

In jedem Fall muss das Zuhause altersgerecht sein, Verletzungs- und Unfallrisiken müssen beseitigt sein.Wir helfen dabei gerne. Eine Vollzeit-Betreuung, bei der eine Betreuerin im Haushalt mitlebt, erfordert zudem entsprechende Platzverhältnisse mit einem separaten Zimmer für die Betreuerin.

Ist die 24-Stunden-Betreuung zuhause eine Alternative zum Heim?

Ja. Allerdings muss der Pflegebedarf in die Entscheidung mit einbezogen werden. So ist im Heim die vollstationäre Pflege rund um die Uhr sichergestellt. Wird ein Senior von einer Betreuerin zuhause umsorgt, spricht man zwar von 24-Stunden-Betreuung, aber natürlich arbeitet die Betreuerin nicht rund um die Uhr, sondern leistet pro Tag max. 16 Stunden Betreuung und Rufbereitschaft.

Was kennzeichnet eine seriöse 24-Stunden-Betreuung zuhause?

Immer mehr Firmen vermitteln ausländische Betreuungskräfte. Ich rate, sich auf Anbieter mit Sitz in der Schweiz und SECO-Bewilligung zu konzentrieren. Informieren Sie sich über Kompetenzen, Erfahrung und auch das Deutsch der Betreuer. Fragen Sie nach der Leumundsprüfung. Arbeitszeiten und Freitage müssen im Vorfeld durch den Vermittler geregelt sein.Wird das Ihnen überlassen, kann dies zu einer grossen Belastung führen. Wichtig sind auch regelmässige Besuche des Vermittlers vor Ort. Nur so ist auf Dauer eine reibungslose Betreuung garantiert.

Wem empfehlen Sie eine 24-Stunden-Betreuung und was umfasst sie?

Das hängt ganz von den individuellen Bedürfnissen ab. Grundsätzlich unterstützen wir im gesamten Alltag. Angefangen von allen Arbeiten im Haushalt über Körperpflege, Gesellschaft leisten bis hin zu Demenzbetreuung. Wir erinnern an Medikamente, geben Sicherheit und übernehmen Fahrdienste. Ob aufgrund einer Krankheit, nach einem Sturz, einer Operation, als Übergang vor einem Heimeintritt oder auch als längerfristige Lösung, um den Lebensabend im eigenen Zuhause zu ermöglichen. Kurz gesagt: Wir sind genau so da, wie Senioren und Angehörige es brauchen.

Was kostet eine 24-Stunden-Betreuung?

Es fallen Kosten ab CHF 5800.– pro Monat an. Bei Home Instead sind alle Leistungen für die Betreuenden enthalten, ebenso wie umfassende Unterstützung der Kunden – z. B. beim Austausch mit Krankenkassen, Behörden, Ärzten – durch unsere Geschäftsstellen vor Ort. Bedarfsanalyse und Beratung vor dem Betreuungsstart sind kostenlos. Auch finanzielle Unterstützung, die Sie in Anspruch nehmen können, thematisieren wir dabei.

Was bezahlt die Krankenkasse?

Pflegerische Tätigkeiten werden von der Grundversicherung getragen, auch Zusatzversicherungen übernehmen Kosten.

Kann sich auch ein Ehepaar von einer Betreuerin umsorgen lassen?

Ja. Die Betreuung eines Ehepaars zuhause ist oftmals kostengünstiger als zwei Heimplätze.
 

Wohnen im Alter: Privates Zuhause oder Heim? Image 2

www.homeinstead.ch
 
032 511 11 88
Krankenkassenanerkannt